Grundsätzliches


The Picture Communication Symbols ©1981-2014 by Mayer-Johnson LLC.    All Rights Reserved Worldwide. Used with permission. Boardmaker is a trademark of Mayer-Johnson LLC.Ab dem 5. Schulbesuchsjahr wechseln die Schüler von der Grundschulstufe in die Mittelschulstufe. Nun gewinnt zunehmend die Förderung von Selbstständigkeit mit Selbst- und Mitbestimmung und den persönlichen Handlungsmöglichkeiten an Bedeutung, passend zum jugendlichen Alter und der persönlichen Entwicklung.
Deshalb lösen wir den Klassenverband oft auf, damit unsere Schüler die eigenen Stärken in einer kleineren Lerngruppe  mit entsprechenden Strukturen, Inhalten und Materialien weiterentwickeln können. Dabei lernen sie in verschiedenen Kursen oder in klassenübergreifenden Projekten. Unser wichtigstes Grundprinzip ist immer das eigene und gemeinsame Erleben, Handeln und Gestalten.


Deutsch und Mathematik

In den Fächern Deutsch und Mathematik besuchen unsere Schüler zur weiteren Ausbildung ihrer Kulturtechniken einen für sie zugeschnittenen Kurs. Während sich die eine Schülergruppe mit dem Erkennen und Erlesen von Wörtern aus dem Alltag beschäftigt, liest ein anderer Kurs kleine Geschichten, Gedichte, Sachtexte oder ein ganzes Buch. Für den eigenen Ausdruck lernen die jeweiligen Schülergruppen den Umgang mit Bild-und Buchstabentafeln, das Bedienen von Kommunikationsgeräten und das Schreiben von Zeichen, Wörtern und eigenen Texten.                       Mathematische Zusammenhänge erlebt und erkennt  der Einzelne beim praktischen Umgang mit Formen und Strukturen, beim Messen und Wiegen und beim Rechnen von Plus-, Minus-, Mal- und Geteiltaufgaben in allen Zahlenräumen bis zur Million. Das Üben und Anwenden in den alltäglichen Herausforderungen gewinnt zunehmend an Bedeutung, zum Beispiel beim Zusammensuchen von passenden Geldmünzen beim Einkaufen.


Klassenübergreifende Projekte

Unsere Schüler wünschen sich immer wieder etwas „Besonderes“ an ihrer Schule. Aus diesen Wünschen werden mit Hilfe der Lehrer viele Unterrichtsinhalte in klassen-übergreifenden Projekten ausgestaltet. Dabei arbeiten beide Seiten Hand in Hand mit großer Begeisterung und außergewöhnlichem Engagement. Solche Projekte waren beispielsweise „Wir gestalten einen Kunstweg“, „Wir bauen einen Barfußpfad“, „Wir nehmen unseren Schulsong auf CD auf - mit dem Musiker Geraldino“, „Das grüne Klassenzimmer“.


Sport

Beim Sport können die Schüler sich ein Angebot aus verschiedenen Ballspielen, Walken, Skilanglauf, Schwimmen und unterschiedlich schweren Bewegungsbaustellen auswählen. Wenn möglich und gewünscht,  wird auch in eine Mädchen- und Jungengruppe getrennt.


Hauswirtschaft

Das Fach Hauswirtschaft ist fester Bestandteil des Stundenplans. Viele Klassen bereiten einmal in der Woche ihr Mittagessen selbst zu. Oft handelt es sich um einfache Rezepte, wie zum Beispiel Pizza aus Fertigteig, die auch einmal selbst nachgekocht werden können. Auch das Abspülen, Wäschewaschen, Putzen und Staubsaugen sind wichtige Lernbereiche.


Besondere Kurse: PC-Werkstatt, Schülerband und Schulchor

Besondere Freude macht den Schülern das Mitwirken in der Schülerband, dem Schulchor und der PC-Werkstatt. Die Schülerband übt und schreibt eigene Lieder und bringt die passende Stimmung für alle Feierlichkeiten der Schule, der Schulchor gestaltet die Gottesdienste pietätvoll mit und die PC-Werkstatt repariert und wartet die Computer und Drucker in den Klassen. Um einen begehrten Platz in diesen Kursen zu ergattern, stellen sich  jedes Jahr viele Schüler einem echten Bewerbungsverfahren.


Mittwochs-Kurs

Am Mittwochnachmittag können die Schüler einen Kurs nach eigenem Interesse auswählen. Das breit gefächerte Angebot umfasst Musik, Kunst, Sport und Spiel. So können die Schüler sich zum Beispiel für ein halbes Jahr intensiv mit neuen Kartenspielen, Action-Painting, Line-Dance, Kegeln oder Fußball beschäftigen.


Kooperation

Einige Klassen treffen sich mehrmals im Jahr mit Klassen der Mittelschule zum kennen lernen, Austausch  und gemeinsamem Lernen. An diesen Kooperationstagen beschäftigen sich unsere Schüler zum Beispiel mit Themen wie  „Afrikanischem Trommeln“, „Müll sammeln“, „Kino“, „Sterne basteln“. Das gemeinsame Tun ist für beide Seiten immer sehr spannend und bietet viele Inhalte zum sozialen Lernen.


Freizeitwoche

Ein besonderer Höhepunkt im Schuljahr bildet für die Klassen die Fahrt ins Schullandheim oder die Gestaltung einer Freizeitwoche. Die Ideensammlung, Planung und Organisation findet im Unterricht statt. Unsere Schüler informieren sich über Freizeitmöglichkeiten in der Region und organisieren möglichst selbstständig ihre Ausflüge, zum Beispiel die Busfahrt und Kartenreservierung zum Kinobesuch in Roth oder die Zugfahrt zum Museum oder zum Einkaufserlebnis in Nürnberg. In der Schullandheim- und Freizeitwoche findet kein Unterricht nach dem regulären Stundenplan statt, die Lernbereiche sind hier „Freizeit“ und „soziales Lernen“.

 
Abschluss

Nicht nur das Lernen in den Kurssystemen, sondern auch die verstärkte Durchführung von Projekten führt die Schüler zunehmend an eigenverantwortliches Arbeiten heran, so dass die Schüler nach neun Schulbesuchsjahren die Mittelschulstufe abschließen können und sehr gut auf die Herausforderungen der Berufsschulstufe vorbereitet sind.